Für die Gesundheit
Ihres Tieres!



Emsdetten

Grevener Damm 184
48282 Emsdetten
0 25 72 / 9 80 08
E-Mail schreiben

Osnabrück

Hakenbusch 1
49078 Osnabrück
05 41 / 2 31 31
E-Mail schreiben

Sprechzeiten

Mo. – Fr.
10:00 - 12:00 Uhr
16:30 - 18:30 Uhr
(Mi. - 18:00 Uhr)
Sa.
10:00 - 12:00 Uhr
(nur in Emsdetten)

Fachliche Kompetenz im Tiermedizinischen Zentrum

„Am Salvuskreisel“ in Emsdetten und „Am Hakenbusch“ in Osnabrück

Bereits seit 1998 bin ich, Dr. med. vet. Michael Greshake, mit meinem Team als Tierarzt in Emsdetten tätig. Gemeinsam mit unserer 2014 gegründeten Niederlassung „Tierärzte am Hakenbusch“ in Osnabrück, bieten wir Ihnen bzw. Ihrem Haustier ein überregionales Fachpraxisangebot. Beide Praxen sind identisch eingerichtet und digital vernetzt, uns stehen somit jederzeit alle Informationen zur Verfügung. Synergien werden genutzt und auch bei kompliziertesten Fällen steht Ihrem Liebling ein breitgefächertes Kompetenzteam zur Verfügung. Wir leben eine Praxis an zwei Standorten.

Vieles hat sich seit der Praxisgründung verändert. Vor allem die technischen Möglichkeiten haben sich rasant weiterentwickelt und verbessert. Digitale Röntgendiagnostik, Sonographie, Laserbehandlung und endoskopische Chirurgie bieten bei geringstmöglicher Belastung beste Heilungschancen für Ihr Tier. Zudem verfügen unsere Tiermedizinischen Zentren über zwei voll ausgestattete OP-Plätze mit modernster Anästhesie- und Monitorüberwachung, sowie ein eigenes Praxislabor, mit dem wir chemische und hämatologische Parameter innerhalb von Minuten präzise bestimmen können. Gerade bei schwer erkrankten Tieren ist dieser Zeitvorteil häufig lebensrettend.

Unser Team bietet auch weiterführende Heilbehandlungen wie Chiropraxis an. Eine umfassende Zahnbehandlung zählt selbstverständlich ebenfalls zum Leistungsprofil, denn schadhafte Zähne sind eine häufige Ursache von vielen Erkrankungen und Herzproblemen. Zusätzlich bietet unser Tiermedizinisches Zentrum eine speziell auf Ihr Haustier zugeschnittene Diätberatung und entsprechende Futtermittel für eine ausgewogene Ernährung. 

Diese umfassenden Leistungen zum Wohle Ihres Haustieres erhalten Sie selbstverständlich gleichermaßen im Tiermedizinischen Zentrum am Salvuskreisel in Emsdetten und im Tiermedizinischen Zentrum am Hakenbusch in Osnabrück. 

Sie sind mit Ihrem Tier bei uns in den besten Händen, kontaktieren Sie uns!

Ihr Dr. med. vet. Michael Greshake


Weiterlesen ...





BILDGEBENDE VERFAHREN

Ultraschall, Röntgen, Endoskopie

Das Allerwichtigste in der Medizin ist das Sehen, Tasten und Hören des behandelnden Tierarztes.
Aber natürlich ist es für uns ein großes Glück heutzutage auch das digitale Röntgen (Konica), den Farbdoppler-Ultraschall (Esaote) und die Endoskopie (Storz) einsetzen zu dürfen. Alle drei Techniken ergänzen sich und stehen an beiden Standorten vollumfänglich zur Verfügung.

Die Endoskopie gibt uns direkte Einblicke in Nase, Rachen, Ohr, Brustkorb, Magen, Darm, Blase, und Bauchhöhle. Dazu stehen uns flexible und starre Endoskope zur Verfügung.

Das Röntgen ist in der Lage, uns die Strukturen der Knochen und einen Überblick der inneren Organe zu zeigen, während der Ultraschall bewegt Herz oder die Innenstrukturen der Organe darstellt.

Weiterlesen ...

INNERE MEDIZIN

Geriatrie, Notfalllabor, Hormonerkrankungen

Zur Diagnosestellung steht uns ein Sofortlabor (IDEXX) zur Verfügung, das in wenigen Minuten sehr viele Parameter des Blutes und weiterer Körperflüssigkeiten zur Verfügung stellt und diese Daten automatisch in das gesamte eigene Computernetzwerk eingibt. Gerade bei schwer erkrankten Tieren ist das lebensrettend. Aber auch Röntgen, Ultraschall und Endoskopie haben einen bedeutenden Platz in der Diagnosestellung. Häufig ist es für die Diagnostik und die Therapie nötig, die Tiere stationär aufzunehmen. Damit wir unsere Patienten immer im Blick haben, werden sie bei uns videoüberwacht.

Sollte bei Ihrem Tier eine Schlundsonde gelegt worden sein, finden Sie hier die dazu nötigen Informationen.

Verantwortlich: Tierärztin Katharina Hagemeyer

Weiterlesen ...

KARDIOLOGIE

Wenn das Herz krank ist, sind die Symptome gerade im Anfang vage und nicht spezifisch, so dass auch hier erst die weitere eingehende Untersuchung die Ursache darstellt. Vor allem die Untersuchung mit dem Ultraschall (Farbdoppler) trägt die wesentlichen Informationen über das Herz zusammen. In beiden Zentren steht uns diese Technik neben dem digitalen Röntgen und oszillometrischer Blutdruckmessung zur Verfügung.

Verantwortlich: Tierärztin Katharina Hagemeyer

Weiterlesen ...

CHIRURGIE

Endoskopische Kastration, Arthroskopie, TTA, Bauchhöhleneingriffe, Laserchirurgie

Wenn es mal doch das Messer sein muss, ist es das gut eingespielte, sich ständig fortbildende Team, das den Erfolg ausmacht! In beiden Zentren steht je ein eigener steriler OP zur Verfügung, mit davon separater OP-Vorbereitung. Zur Narkoseüberwachung stehen neben den High-End-Überwachungsmonitoren, vor allem geschulte Fachangestellte zur Verfügung, die sich um das sichere Narkosemanagement kümmern.

In der Weichteilchirurgie führen wir die üblichen, gängigen Eingriffe am Kopf, am Brustkorb (u.a. auch Versorgung des Zwerchfellrisses oder die Eröffnung des Herzbeutels) durch, am Verdauungstrakt und die sehr häufige operative Entfernung von Tumoren. Hier ist der langfristige Erfolg erheblich davon abhängig, dass durch die Voruntersuchungen u.a. bekannt ist, um welchen Tumor es sich überhaupt handelt. Die Kenntnisse der plastischen Chirurgie helfen, die durch die Entfernung entstandenen Defekte, zu schliessen. In einigen Fällen ersetzt der Laser das Skalpell, da er blutungsärmer und weniger schmerzhaft arbeitet.

Hervorheben möchten wir die endoskopische Kastration als sehr schonende Schlüssellochtechnik, die in den letzten Jahren sehr stark nachgefragt wird. Die Hündinnen sind nach dem Eingriff sehr schnell wieder mobil, auf einen Halskragen kann in der Regel komplett verzichtet werden.

Verantwortlich: Dr. Michael Greshake, Fachtierarzt für kleine Haustiere

Weiterlesen ...

ZAHNMEDIZIN

FORL, Parodontitis, Prophylaxe

80 % der älteren Hunde und Katze haben tiefgreifende Entzündungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis). Das verursacht Schmerzen und kostet Lebenszeit. Also ein außerordentlich wichtiges Thema. Hierbei geht es nicht nur um das Entfernen des Zahnsteins, sondern vor allem um das Erkennen von Entzündungen und der entsprechenden Therapie. Manchmal bedeutet das eine Extraktion der befallenen Zähne. Dazu stehen uns verschiedene Techniken zur Verfügung, die schmerzarm zur raschen Abheilung führen.

Bei der Katze sehen wir sehr häufig Veränderungen an den Zähnen, die als FORL bezeichnet werden. Spätestens mit dem Zahnwechsel beraten wir unsere Patientenbesitzer zum Thema Zahnpflege und Prophylaxe und geben immer den Rat zum Zähneputzen.

Kieferorthopädische Erkrankungen und Zahnfüllungen überweisen wir an Fachtierärzte für Tierzahnheilkunde.

Weiterlesen ...

ORTHOPÄDIE

HD / ED, Lahmheitsdiagnostik

Wenn der Hund lahm geht, steht die Untersuchung durch Beobachtung des Gangbildes und die Tastbefunde am Anfang der Diagnosestellung. Ist es das Gelenk, der Knochen, die Bänder, die Sehnen, oder sind es doch die Nerven?

Als Hilfsmittel zur Lokalisierung steht uns das digitale Röntgen, der Ultraschall und die Endoskopie (Arthroskopie) zur Verfügung. Blutuntersuchungen können ergänzend nötig sein. Das daraus resultierende individiuelle Therapiekonzept beinhaltet neben schulmedizinischen Ansätzen, die Chiropraxis, Physio- und Lasertherapie, aber auch alternative Ansätze wie Pflanzentherapien sowie die Chirurgie.

Eine häufige Gelenkserkrankung beim Hund ist der Riss des vorderen Kreuzbandes im Kniegelenk. Während wir bei kleineren Hunden eine relativ einfache Technik (Faszienraffung nach Meutstege) bevorzugen, stellt die TTA (Tuberositas Tibia Advancement) bei größeren Hunden die bessere und erfolgreichere Methode dar. Zur Nachsorge empfehlen wir Physiotherapie.

Bei wachsenden Hunden u.a. bei den Rassen Labrador und Golden Retriever kommt es zu Lahmheiten des Ellenbogens bedingt durch die Ellbogendysplasie (ED). Die Arthroskopie stellt hier ein ausgesprochen schonendes Verfahren zur Diagnosestellung und Therapie dar. Benötigen Sie einen Termin zur HD/ED-Untersuchung? Sprechen Sie uns einfach an, wir vereinbaren gerne einen Termin mit Ihnen. Hier finden Sie die entsprechenden Informationen zur Vorbereitung dieses Termins.

Frakturversorgungen erfolgen bei uns durch Platten und Pins, aber auch mit dem Fixateur externe, das gerade für junge Tiere eine kostengünstige und schnell heilende Technik ist.

Der gelähmte Dackel (aber es gibt auch andere Rassen), der an einem Vorfall der Bandscheibe leidet, verbessert sich sehr häufig nach einer dekompressiven Wirbelsäulen-OP, die einen rasch und sicher durchführbaren Standardeingriff darstellt.

Ihr Ansprechpartner: Dr. Michael Greshake, Fachtierarzt für kleine Haustiere

Weiterlesen ...

CHIROPRAKTIK UND REHABILITATION

Die Nachsorge nach einer Operation stellt, genauso wie die erfolgreiche Operation selbst, einen wichtigen Baustein im Gesundheitsmanagement Ihres Tieres dar. In der Humanmedizin gehören Rehasport und Physiotherapie bereits zu den Standardmaßnahmen nach einer schweren Erkrankung oder Operation - auch Ihrem Tier helfen diese Maßnahmen, schneller wieder fit zu werden.
Viele dieser Maßnahmen können Sie selber durchführen und in den Alltag integrieren.

Die Chiropraktik ist eine manuelle Therapie, bei der Funktionseinschränkungen von Gelenken aufgespürt und behandelt werden. Nach einer Operation nehmen auch Tiere eine Schonhaltung ein. Dadurch entstehen weitere Probleme wie Muskelverspannungen, Schmerzen und ein steifer Gang. Hier kann Chiropraktik helfen.

Werden unsere Haustiere älter, bekommen auch sie Arthrosen und Rückenschmerzen. Die Beweglichkeit nimmt ab, Spaziergänge werden kürzer und die Muskulatur schwindet. Auch hier kann Chiropraktik helfen, dass Ihr Tier beweglich bleibt und in vielen Fällen deutlich weniger Medikamente benötigt.

Verantwortlich: Dr. Corinna Gerling

Weiterlesen ...

DERMATOLOGIE

Erkrankungen der Haut können viele Ursachen haben, gerade in den Sommermonaten sind Plagegeister wie Zecken und Flöhe ein häufiger Auslöser von Juckreiz. Weitere mögliche Ursachen für Hauterkrankungen sind z. B. bakterielle Infektionen, nicht optimales Fütterungsmanagement, hormonelle Störungen, Erkrankungen des Stoffwechsels, Allergien oder tumoröse Veränderungen. Um der Ursache auf den Grund zu gehen, stehen uns verschiedene diagnostische und therapeutische Verfahren zur Verfügung. Vor allem die Hautbiopsie-Entnahme gibt uns unzählbare Informationen über die veränderte Haut. Je nach Befund stellen wir einen individuellen Behandlungsplan auf – in Abstimmung mit Ihnen – damit es Ihrem Tier bald wieder besser geht.

Weiterlesen ...

TIERERNÄHRUNG

Bedarfsanalyse, Diätpläne, Spezialernährung, Barfen, Giftstoffe, Futalis und Hills (Geschmacksgarantie)

Die bedarfsgerechte Ernährung unserer Haustiere ist ein wichtiges Thema. Die richtige Ernährung hält Ihr Tier lange gesund und aktiv. Wenn Welpen zu schnell wachsen, entwickelt sich ihr Skelett nicht richtig. Ein gesundes Wachstum benötigt zur richtigen Zeit genau die richtige Menge an Bausteinen. Wir erstellen für Sie gerne eine individuelle Wachstumskurve und erstellen eine Bedarfsanalyse. So wächst Ihr Welpe im richtigen Tempo.

Sie sind unsicher, ob Ihr Futter das Richtige für Ihren Hund ist? Wir überprüfen das gerne für Sie!

Barfen ist ein aktuelles Thema: Was Sie unbedingt beachten müssen, erfahren Sie hier. Damit gewährleistet ist, dass alles stimmt, bieten wir Blutuntersuchungen und Rationsberechnungen an.

Allergien, allen voran Futtermittelallergien und Unverträglichkeiten kommen immer häufiger vor. Vom Allergietest bis zur Rationsgestaltung beantworten wir Ihnen gerne alle Fragen zum Thema Allergie.

Übergewicht ist auch bei Tieren ein immer häufigeres Problem und sollte ernst genommen werden. In Deutschland ist fast jede zweite erwachsene Katze zu dick, ebenso ein Viertel aller Hunde. Viele Erkrankungen entstehen durch Übergewicht oder es verschlimmert den Krankheitsverlauf. Hier können wir Ihnen helfen, indem wir einen individuellen Fütterungs- und Abnehmplan erstellen.

Bei vielen Erkrankungen hängt der Therapieerfolg maßgeblich von der Diät ab – egal ob Ihr Tier eine Nierenerkrankung oder Gelenkprobleme hat – maßgeschneiderte Spezialdiäten nach wissenschaftlichen Erkenntnissen unterstützen Ihr Tier optimal. Mit Futtermitteln von Hills; VetConcept und Futalis finden wir auch für Ihr Tier eine optimale Lösung.

Weiterlesen ...

REPRODUKTION UND GYNÄKOLOGIE

Gentests, Trächtigkeitsuntersuchung, Deckzeitpunktbestimmung, Welpenaufzucht, tragende Hündin, Mutterlose Aufzucht; pro / contra Kastrationen (auch endoskopisch)

Bei uns sind Sie als Züchter gut aufgehoben! In unserer Praxis betreuen wir Sie von der Deckzeitbestimmung bis zum Kaiserschnitt. Die Deckzeitpunktbestimmung über die Messung des Progesteronspiegels im Blut spielt eine entscheidende Rolle für den Zuchterfolg:

- Keine unnötigen Deckversuche
- Nur einmal zum Rüden fahren
- Errechnung des ungefähren Geburtszeitpunkt
- Termingerechte Besamung

Sobald die Hündin gedeckt ist, sollte ab dem 21. Tag eine Trächtigkeits-Untersuchung per Ultraschall durchgeführt werden. Spannende Fragen werden hier beantwortet:

- Hat es geklappt?
- Sind es mehrere Welpen?
- Sind diese bisher gesund?

Sie möchten es noch eher wissen? Ab dem 16. Trächtigkeitstag lassen sich die Welpen darstellen. In der ersten Zeit passiert allerdings noch viel. Daher ist eine Aussage ab dem 21. Tag sicherer. Wenn Sie etwas geduldiger sind, können Sie ab dem 24. Tag kleine Herzchen schlagen sehen! Natürlich können wir Ihnen Ultraschallbilder oder Videos erstellen.

Das Röntgen ab dem 45. Trächtigkeitstag gibt Informationen über die Wurfgröße und lässt die Geburt sicherer planen. Die wichtigsten Informationen zum Thema haben wir Ihnen hier zusammengetragen.

Wir beraten Sie bei allen Fragen rund um die Geburt. Sollte etwas schief gehen, sind wir rund um die Uhr telefonisch für Sie zu erreichen. Bei schwerwiegenden Geburtsstörungen wird ein Kaiserschnitt notwendig, auch dann sind Sie bei uns in guten Händen.

Sie möchten gar nicht Züchten? Dann beraten wir Sie gerne ausführlich zum Thema Kastration und zu alternativen Möglichkeiten. Sollten Sie sich für eine Kastration Ihrer Hündin entscheiden, bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer endoskopischen Kastration an. Durch diese schonende Methode ist Ihre Hündin noch schneller wieder fit.

Was können wir noch:

Zuchttauglichkeits-Untersuchungen
Gentests
Hormonprofile
Diagnostik von Zyklusbeschwerden
Chirurgie bei Entzündungen der Gebärmutter oder Milchleistentumoren


Und auch um Rüden kümmern wir uns – von der Vorhautentzündung bis zur vergrößerten Prostata.

Verantwortlich: Dr. Corinna Gerling

Weiterlesen ...

VORSORGE UND GESUNDHEITSMANAGEMENT

Impfen, Entwurmen, Reisekrankheiten und Schutz im Urlaub

Ihr Tier ist nicht so munter, wie Sie es kennen oder sein Allgemeinbefinden ist gestört? Kommen Sie gerne in unserem Tiermedizinischen Zentrum vorbei, wir schauen uns Ihr Tier genauer an.

Bei unkomplizierten Durchfällen kann schon eine Beratung per Telefon oder Mail ausreichen. Wenn der Hund seit wenigen Tagen lahm geht, sind häufig Ruhetage kurativ. Ist der Hund aber länger als eine Woche lahm, stellen Sie uns den Hund bitte vor.

Mit zunehmendem Erfolg der Impfungen gegen zahlreiche Infektionserkrankungen steigt gleichzeitig die Impfmüdigkeit und auch die kritische Haltung Impfungen gegenüber. Wir impfen nur das, was im konkreten Fall, nach Rücksprache mit Ihnen, wirklich nötig ist.

Gerade im Sommer werden wir vermehrt mit Zecken und Flöhen konfrontiert. Die ESCCAP bietet Ihnen unabhängige, fachlich fundierte und verständliche Informationen zu Parasiten bei Hunden und Katzen. Auch zum Thema Entwurmung von Haustieren werden viele Fragen an uns herangetragen. Häufig können wir über Kontrolluntersuchungen des Kots dazu schnelle Antworten geben. Auch hier gilt es, Sie individuell zu beraten. Wenn Sie mit Ihrem Hund auf Reisen gehen, sollten Sie über einige Risiken, die dabei auftreten könnten, informiert sein. Bei weiteren Fragen hierzu mailen Sie uns bitte an.

Der junge Hund, die junge Katze kommt ins Haus. Gerade, wenn es das erste Tier ist, hat man 1000 Fragen im Kopf. Für die Beantwortung all Ihrer Fragen nehmen wir uns Zeit, um die Weichen für ein harmonisches Zusammenleben mit einem gesunden Haustier zu legen.

Spätestens ab dem 10. Lebensjahr empfehlen wir Ihnen einen jährlichen Vorsorgetermin, der neben der körperlichen Untersuchung Blut- und Urinuntersuchungen beinhaltet, wie auch die Kontrolle des Blutdrucks. Je frühzeitiger wir typische Alterserkrankungen wie Diabetes mellitus oder die Schilddrüsenüberfunktion der Katze diagnostizieren, umso unkomplizierter ist sehr häufig die Therapie. Typische Veränderungen des Alters die diagnostiziert werden sollten, sind vermehrtes Trinken, Aufstehschwierigkeiten, schütteres, ungepflegtes Fell oder vermehrter Mundgeruch.

Sie möchten etwas über erste Hilfe wissen? Dann melden Sie sich zu einem erste Hilfekursus an, den wir in unseren Tiermedizinischen Zentren anbieten.

Auch den Sachkundenachweis zur Haltung der größeren Hunde in NRW können Sie bei uns ablegen.

Zum Ende eines jeden Jahres werden wir mit dem Thema Silvesterangst konfrontiert. Wir haben Ihnen das Wichtigste zum Thema hier zusammengetragen.

Weiterlesen ...

HEIMTIERE

Critical Care, Zahnkorrektur, Fütterung, Haltung, Giftpflanzen, Frettchen

Zahnanomalien stellen beim Kaninchen die häufigsten Probleme dar. Eine fachgerechte Behandlung steigert ganz erheblich die Lebensqualität der erkrankten Tiere.
Eine Mitursache hierfür sind Haltungs- und Ernährungsfehler. In unserem Downloadbereich haben wir Ihnen nützliche Hinweise zur Ernährung und Zwangsversorgung von Kaninchen und Meerschweinchen zusammengestellt. Hinweise zur Ernährung von Meerschweinchen finden sie hier.

Weiterlesen ...

UNSER TEAM

Wir arbeiten auf dem Niveau einer modernen Tierklinik. Fachkompetenz, regelmäßige Weiterbildungen und beste technische Ausstattung sichern diesen hohen Leistungsstand und garantieren eine kompetente tiermedizinische Versorgung. Wir freuen uns auf Sie und vor allem auf Ihr Tier.


DR.MED.VET. MICHAEL GRESHAKE

Tierarzt, Fachtierarzt für kleine Haustiere, Ermächtigung zur Weiterbildung, Jahrgang 1963. Studium der Tiermedizin in Berlin, Gießen und Hannover, Staatsexamen 1987.
Ausbildung in Tierkliniken in Bad Segeberg, Lübeck und Greven. Spezialisiert auf Weichteil- und Knochenchirurgie, endoskopische Gelenksuntersuchungen (Arthroskopien), Laparo-, Thora-, Gastroskopien sowie endoskopische Kastrationen, Ultraschalluntersuchungen. Verheiratet, zwei Töchter. Leidenschaften: Seine Pointer und Springerspaniel, sowie alles zum Thema Greifvogel und ein Naturschutzprojekt mit Herzblut (www.perdixnet.org, www.perdix-de.sycl.net).

Weiterlesen ...




KATHARINA HAGEMEYER

Tierärztin, Jahrgang 1981. Examen 2014 an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Bis 2016 Tierärztin im Tiergesundheitszentrum Grußendorf, seit Juli 2016 in unserer Praxis.
Hobbies: Reiten und ihre beiden Kater "Fitz" und "Samson".

Weiterlesen ...




CORINNA GERLING

Tierärztin, Jahrgang 1987. Studium an der FU Berlin, Examen 2015. Bei uns seit Juli 2015.
Hobbies: ihre Hunde "Pepper" und "Bruno", sowie Reiten.

Weiterlesen ...




ANJA HILSING

Unsere zertifizierte Praxismanagerin und Tierarzthelferin, Jahrgang 1986. Ausbildung in unserer Praxis mit Prüfung 2007.
Hobbies: ihr Hund "Lotta" und ihr Freundeskreis

Weiterlesen ...




EILEEN KEIZERS

Tiermedizinische Fachangestellte, Jahrgang 1991. Ausbildung in unserer Praxis mit erfolgreicher Prüfung 2011.
Hobbies sind ihr Freundeskreis und ihre Hündin "Lucy".

Weiterlesen ...




ANNKATHRIN VOM WERTH

Tiermedizinische Fachangestellte, Jahrgang 1995. In der Praxis seit 2016.
Ihre Hobbies sind Voltigieren und Lesen.

Weiterlesen ...




LEONI DASSMANN

Auszubildende zur Tiermedizinischen Fachangestellten, Jahrgang 1997. In unserer Praxis seit 2016.
Ihre Hobbies: Tanzen, Tennis und Tauchen sowie ihr Hund "Kimba" und ihre drei Kaninchen.

Weiterlesen ...




JACQUELINE GÖNNER

Auszubildende zur Tiermedizinischen Fachangestellten, Jahrgang 1997. In unserer Praxis seit 2015.
Ihre Hobbies: Reiten, Kutsche fahren und Geocaching sowie ihre beiden Hunde Nelly und Cleo und ihre beiden Kaninchen.

Weiterlesen ...




SABRINA BÜCKER

Auszubildende zur Tiermedizinischen Fachangestellten, Jahrgang 1998. In unserer Praxis seit 2017.
Ihre Hobbies: Ihr Hund Snow und ihre Kaninchen, ihre Freunde und reiten.

Weiterlesen ...






Emsdetten

Grevener Damm 184
48282 Emsdetten
0 25 72 / 9 80 08
E-Mail schreiben

Osnabrück

Hakenbusch 1
49078 Osnabrück
05 41 / 2 31 31
E-Mail schreiben

Sprechzeiten

Mo. – Fr.
10:00 - 12:00 Uhr
16:30 - 18:30 Uhr
(Mi. - 18:00 Uhr)

Sa.
10:00 - 12:00 Uhr
(nur in Emsdetten)